Infos

  • Home
  • /
  • Fashion
  • /
  • Ich fühle mich hässlich. Wie fühlst Du Dich? – Herbstkleid

Ich fühle mich hässlich. Wie fühlst Du Dich? – Herbstkleid

Herbstkleid und Herbstblues. Als ich heute Morgen aufgestanden bin und in den Spiegel blickte, sah ich mich lange an. Ich entdeckte ein neues Gesicht im Spiegel. Jemand den ich so in dieser Form nicht kenne. Es war immer noch ich, um die Horror Story zu verkürzen aber ich hatte mich verändert. In letzter Zeit blieb nicht viel Zeit für lange Make-Up oder Beauty Sessions und so auch nicht viel Zeit mein Gesicht richtig zu betrachten aber heute konnte ich es sehen. Die ersten Fältchen, die hängenden Lider, irgendwie sieht meine Nase markanter aus, und auch wieder ein paar Pickelchen lassen grüßen..
Ich verändere mich und ich werde älter. Meine Haut kann sich noch nicht ganz zwischen reif und pubertär entscheiden. Mein Bauch hat sich durch die Schwangerschaft verändert, er ist sehr dick und wird auch so bleiben. Auf meinem Oberschenkel reihen sich die Krampfadern. Meine Haare machen schon lange nicht mehr was ich will, nur noch der „undone“ Dutt hilft. Ich lerne mich und meinen Körper neu kennen. Mit dem Versuch mich daran zu gewöhnen denke ich im selben Augenblick: „Du bist hässlich geworden!“ …wir kennen alle diese Tage.

#Positivevibesonly

Lass mich realistisch sein, immer Positiv zu sein ist schwer, beinahe unmöglich. Es gibt Tage, an denen Du Dich hässlich fühlst, Deinen Körper als hässlich empfindest und Dein Selbstwertgefühl am Tiefpunkt angelangt, so wie es bei mir auch der Fall ist und dafür schäme ich mich nicht. Es ist ganz natürlich für Menschen wie mich und vielleicht Dich (?) die jahrelang mit Beleidigungen, Diättalk, und bodyshaming klar kommen musste. Positiv über sich und seinen Körper zu denken ist ein Prozess und es gibt die schlechten Tage, die überwältigt werden müssen, ohne sein eigentlich positives Bild von sich selbst zu verlieren.

Wie hast Du gelernt Dich selbst zu lieben?

Diese Frage begleitet mich, seitdem ich den Blog gestartet habe. Bei Interviews und oft auch als Leserfrage. Jeder hat seine eigenen Tipps und Tricks sein Selbstwertgefühl zu steigern und ich verrate Euch meine Tipps zur Selbstliebe, die ich gerade an solchen Tagen anwende, um mich wieder daran zu erinnern, wie toll mein Körper ist.

  1. Zeige Deinem Körper Liebe

Eine lange Dusche oder ein sprudelndes Bad. Körperpeeling mit einer schönen eincreme Session danach. Ein Frisörbesuch, ein Massagetermin, zum Nagelstudio oder die Pediküre. Meinem Körper gönne ich dadurch liebevolle Ruhezeit, ich ziehe mich hübsch an und trage Make-up und mein Lieblingsparfüm auf und schon geht es mir um einiges besser. Dieser Art von Selbstliebe funktioniert in 99 % der Fälle und holt mich immer wieder zurück zu mir. Pflege Deinen Körper und Du pflegst Deine Seele.

  1. Entwickle Körpergefühl

Was für den einen Sport ist, ist für mich wahrscheinlich Tanzen! Dabei ist egal, ob alleine mit Kopfhörern, in einem Kurs, im Club oder Auto. Beim Tanzen vergesse ich alles um mich herum und reduziere Stress. Tanzen ist sinnlich und kann jedes Gefühl ausdrücken, schüttle alles ab und ich fühle mich frei.Beim Autofahren gröle ich Songs laut mir und drehe die Anlage richtig auf. Direkt danach fühle ich mich locker und entspannt.

  1. Was findest Du schön an Dir?

Es gibt das Bild was Menschen von Dir haben und das Bild, was du von Dir hast. Hänseleien, Diättalk und Beleidigungen lassen unser eigenes Bild trüben. Mach Dir klar, was Du an Dir schön findest und wie Du Dich siehst, nicht was andere sehen. Hilf Dir dabei dieses Bild wieder in Erinnerung zu holen und schreibe Dir auf, was du an Dir schön findest und Du wirst sehen, die Liste ist gar nicht so kurz.

Zum Outfit

Ja! Das ist das Blogger Kleid was zur Zeit jeder hat und jeder will. Ständig ausverkauft aber H&M füllt fleißig auf. Das Kleid ist aus der Standart-Abteilung von H&M und gibt es bis zu der Größe 46. Es ist sehr weit und wirklich großzügig geschnitten, dass auch wir dicken Mädels gut reinkommen. An der Brust könnte es für manche hapern aber dieses Kleid ist den Test wert. Als Alternative habe ich Dir auch ein Kleid rausgesucht, vielleicht gefällt es genauso gut, denn diese Muster, die an Omas Garten erinnern sind der Trend schlechthin. Dazu trage ich den Trenchcoat ebenfalls aus H&M aber Plus. Sowie passende Stiefel die in der gleichen Lieferung dabei waren. Die Stiefel sind auf jeden Fall nicht Wide Fit geeignet. Dafür habe ich Dir auch eine Alternative raus gesucht. Ich hoffe dir Alternativen gefallen Dir. Wie findest du den Look? Was mich auch interessieren würde, wie findest du die Fotos? Mal was ganz Neues hier.

 

Shop my Look

Dress– H&M alternative hier *

Trench – H&M

Shoes – H&M alternative hier*

Bag– Dune London similar here*

 Übrigens… Trage dich gerne im Newsletter an für neueste Infos rund um PLUS SIZE

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

UA-22999072-3